Quy Nhơn – Tag 2

Am nächsten Tag mieteten wir uns wieder ein Bike und fuhren zur Insel die vor Quy Nhơn liegt. Wir waren sehr fasziniert von den unglaublich breiten Straßen auf dieser Insel. Auf diesen Straßen sieht ein großer Truck wie ein Spielzeug Auto aus. Am Straßenrand hat sich angewehter Sand niedergelassen und so bekommt die Insel den Eindruck absolut verlassen zu sein. Wir fuhren einmal über die komplette Insel an einen Strand mit einem kleinen Hostel, dem Nhon Hai Beach Hostel. Dort verweilten wir wieder ein paar Stunden und genossen das schöne Wetter. Der Strand war von Fischbooten dominiert und Muschelfans finden dort unglaublich schöne große Muscheln. Ich schnappte mir meine Kamera und fotografierte sie. Jungs im alter von 10 Jahren sahen mich und nahmen mich an die Hand, weil sie mir eine Stelle zeigen wollten wo noch mehr Muscheln waren. Zumindest verstand ich das. Sie düsten über die Steinfelsen drüber wo ich klettern musste und brachten mich an eine Ecke wo man bis zu den Knien im Wasser stand und bedeuteten mir, dass da im Wasser Muscheln seien. Später ging ich mit meinem Freund nochmal zu dieser Stelle aber ich fand dort keine Muscheln, weiter vorne waren doch die größeren.

Auf dem Weg zurück hatten wir das Abenteuer „Rushhour im Straßenverkehr“. Ich hatte einen riesigen spaß vom Bike runter zu knipsen während mein Freund uns durch den Verkehr manövrierte. Lustig war es auch, dass einige zurück fotografierten.

Trunk auf breiten Straßen in Quy Nhơn
Breiter Bürgersteig auf der Insel vor Quy Nhơn

 

Insel vor Quy Nhơn
Strand mit Fischerbooten auf der Insel vor Quy Nhơn
Insel vor Quy Nhơn
Rushhour in Quy Nhơn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.