Insekten essen – eat simple! Mehlwürmer – Wok Rezept

Ich habe es getan! Ich habe zum ersten Mal eine kleine Menge Mehlwürmer aus meiner Zucht genommen und sie gegessen. Wie bin ich vorgegangen? Was gibt es zu beachten? Und die wichtigste Frage: wie schmecken sie?

  1. Schritt: Damit die Mehlwürmer nichts mehr im Magen haben, habe ich sie auf Diät gesetzt. D.h. eine kleine Menge Mehlwürmer aus dem Futter entnommen und separat gesetzt. Dort habe ich sie zwei Tage lang fasten lassen.
  2. Schritt: Nun kommt der Part, den viele nicht mögen. Nein, noch nicht das Essen… Die Tiere müssen sterben, ich möchte sie nicht noch zappelnd essen. Also wie macht man das? Einfach in das Gefrierfach mit ihnen.
  3. Schritt: Zubereitung: Nach dem die Mehlwürmer gefroren und nicht mehr lebendig sind, werden sie in einen Topf mit nicht mehr kochendem Wasser gegeben oder in eine Pfanne mit etwas Öl. Ich habe hier leckeres Wok-Gemüse gemacht und anstelle Hähnchen, die Mehlwürmer drangemacht. Hier ist das Rezept:

Zutaten

  • Pro Person: 50 g Mehlwürmer
  • 4-6 Karotten, grob geraspelt
  • 1 Pak Choi, in Streifen
  • 250 – 400 g Pilze (braune), in Scheiben
  • 1 Kohlrabi, in Stifte
  • 1 Paprika, in Streifen
  • 1-2EL Sojasauce
  • 1 TL Garam Masala
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl, zum braten
  • 1 Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, zerdrückt
  • 1 TL Ingwer, gerieben

Zunächst das Kokosöl in einem Wok erhitzen, darin die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten. Die Karotten, Kohlrabi und die Paprika dazu geben und andünsten. Anschließend die Pilze und den Pak Choi dazu geben, mit dem Garam Masala würzen und die Sojasauce dazu geben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Gemüse auf mittlerer Hitze einige Minuten lang durchziehen lassen.

Derweil in einer zweiten Pfanne Kokosöl erhitzen und die Mehlwürmer anbraten. Ich habe sie auch mit etwas Garam Masala gewürzt.

Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller geben. Die Mehlwürmer über das Gemüse verteilen.

Und wie schmecken sie nun? Ich muss ehrlich sagen, es kostet erst einmal Überwindung sie zu essen. Nicht nur, weil es Würmer sind, sondern weil ich sie aufgezogen habe. Aber ich habe es trotzdem getan und war verblüfft als ich den Geschmack von Haferflocken im Mund hatte. Haferflocken haben sie hauptsächlich von mir bekommen. Als Nächstes werde ich sie deshalb mit anderen Sachen füttern, ob sie von Chilli schärfer oder würziger werden?

Es bleibt spannend! Frohes ausprobieren 😀 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.