Karottenkuchen mit französischer zuckerfreier Buttercreme

Mein lieber Freund hat mich letztes Jahr bei meiner Fasten Zeit so liebevoll unterstützt, dass ich ihm DANKE sagen wollte. Am liebsten mit einer Leckerei. Da er glutenfrei und laktosefrei isst, habe ich nach einem Rezept gesucht was die beste Basis dafür gibt: Der Rüblikuchen.  In diesen Kuchen kommt nur eine winzige Menge Mehl, die ich ganz einfach mit einem Mehlersatz (z.B. Reismehl) getauscht habe. Ich wollte damals nicht einfach nur einen Kuchen machen sondern eine Torte. Also habe ich mir überlegt, wie bekomme ich eine Buttercream bzw. ein Frosting, das zuckerfei UND laktrosefrei ist? Gefunden habe ich ein leckeres Rezept aus Amerika, welches sich prima abwandeln lies. Viel Spaß beim nach backen!

Dieses Rezept ist frei von…

… Milch und Milchprodukten
… glutenhaltigen Lebensmitteln
… Zucker

Zutaten Kuchen

  • etwas Butter (für die Form)
  • 250 g Karotten
  • 5 Eier
  • 200 g Zuckerersatz (Erythrit und/oder Xylit)
  • 1/2 Zitrone
  • 250 g Mandeln, gemahlen
  • 75 g Buchweizenmehl (Reismehl, Mandelmehl…)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Gewürznelken, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • Optional / Dekorationsideen: Walnüsse, Kokosraspeln…

Zutaten französische Buttercreme

  • 230 g ungesalzene Butter, Raumtemperatur und weich
  • 5 große Eigelb
  • 65 g Xylit
  • 45 g Sukrin Puderzucker (fein gemahlener Xylit)
  • 3 EL Wasser
  • 1 Msp. Vanilleextrakt
  • 1/8 TL Xanthan Gummi (Optional, dadurch wird der Teig weicher)
  • 1/4 TL Salz
  • 1. Optional: 1 EL Kakaopulver, für eine braune Färbung oder 50 ml Rotebeetesaft für eine rote Färbung
  • 2. Optional: Stevia-Glyzerit oder flüssiges Stevia für mehr Süße

Zubereitung Kuchen:

  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad.
  2. Für den Teig Eigelb, Zucker und die Zitronenschale mit dem Handmixer zu einer hellen, schaumigen Masse verrühren. Mandeln beigeben.
  3. Karotten schälen und fein raspeln, alles sofort gut vermischen.
  4. Mehl, Backpulver und die Gewürze zusammen mischen und in die Karottenmasse geben, gut vermischen.
  5. Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Karottenmasse ziehen.
  6. Entweder nun die Masse in die ausgebutterte und am Boden mit Backpapier belegte Kuchenform geben und bei 180 Grad auf den unteren Rillen ca. 50-55 Minuten backen. ODER: Den Teig in jede x-beliebige andere Form geben: z.B. Muffinförmchen. Kleinere Formen brauchen nur 30-40 Minuten lang backen. Nach 30 Minuten den Teig mit einem Stäbchen anpicksen und prüfen ob der Kuchen / Muffin fertig ist.
  7. Kuchen / Muffin aus dem Ofen nehmen etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Tipp: Damit Tortenböden und Kuchen nach dem Backen nicht an der Form kleben bleiben, reicht einfetten oft nicht aus. Auf Nummer sicher gehst du, wenn du die Backformen zusätzlich ausbröselst – zum Beispiel mit gemahlenen Nüssen, Mehl oder Kokosraspeln.

Zubereitung französische Buttercreme:

Mit diesem Rezept kannst du einen Kuchen garnieren und/oder 12 Muffins ein sehr großzügig Frosting geben.

  1. Das Xylitol und Wasser in einen kleinen Topf bei mittlerer Hitze geben und zum Kochen bringen. Die Flamme auf mittlere Stufe herunterdrehen und 5 Minuten lang köcheln lassen.
  2. Inzwischen die 5 Eigelb, Sukrin Puderzucker und Salz in eine Schüssel geben. Bei mittlerer Geschwindigkeit solange mit einem Mixer verrühren bis sich das Sukrin gelöst hat. Es kann auch ein Standmixer verwendet werden.
  3. Bei niedriger Geschwindigkeit weiter rühren und einen Teil vom Xylit 10 Sekunden lang, sehr langsam, in das Eigelb gießen – nicht alles auf einmal! Das Xylit beiseitestellen. Das heiße Xylit in das Eigelb 10 Sekunden lang mit dem Mixer einarbeiteten. Drehe den Mixer auf „medium“ und zähle bis „10“. Drehe den Mixer wieder auf „low“ und beginne das Xylit wieder in das Eigelb zu gießen. Setzen Sie das Verfahren fort, bis das gesamte Xylit hinzugefügt wurde. Drehe den Mixer auf mittelhohe Geschwindigkeit und lasse ihn laufen, bis die Außenseite der Schüssel die Raumtemperatur (8-12 Minuten) erreicht hat.
  4. Mit niedriger Geschwindigkeit des Mixers die Butter hinzuzufügen – Löffel für Löffel! Warte bis jedes Stück vollständig eingerührt ist, bevor du das nächste Stück hinzufügst. Wenn es so aussieht, dass ein paar kleine Brocken Butter nicht vollständig eingerührt sind, drehe die Geschwindigkeit für ein paar Sekunden auf mittel und füge dann die Butter bei niedriger Geschwindigkeit wie zuvor weiter hinzu. Der Zuckerguss kann „brechen“, nachdem die Hälfte der Butter hinzugefügt wurde, füge einfach weitere Butter hinzu und der Zuckerguss fpgt sich wieder zusammen.
  5. Drehe den Mixer auf die mittlere Geschwindigkeit und füge die Vanille hinzu.
  6. Langsam den Xanthangummi über den Zuckerguss streuen und für einen Moment weiter vermischen.
  7. Nun kannst du Optional noch etwas Kakao oder Rotebetesaft einrühren um die Farbe zu variieren. Außerdem kann du mit  ein wenig Stevia-Glyzerit  oder flüssigem Stevia die Süße variieren.

Verwende die Buttercreme zum dekorieren sofort oder stelle sie in den Kühlschrank. Zum weiteren dekorieren habe ich Kokosraspeln und Walnüsse auf die Muffins gegeben.

Rüblikuchen Karottenkuchen
  1. Tipp: Die Buttercreme kann eingefroren werden. Wenn sie verwendet werden soll einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und vor Gebrauch auf Raumtemperatur kommen lassen. Gut umrrühren. Dann 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen und nochmals umrühren.
  2. Tipp: für die Glasur nehmt den Kuchen auf eine Hand, schüttet die Glasur in die Mitte des Kuchens und durch schräg halten vom Kuchen verteilt ihr die Glasur, bis sie auf allen Seiten verlaufen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.