Selbstgemachtes Marzipan / Marzipankartoffeln

Hier zeige ich euch wie man die Marzipanrohmasse / Marzipankartoffeln für drei verschiedene „Küchen“ herstellen kann:

  1. Rohkost/Vegan Marzipan mit Datteln
  2. Low Carb Marzipan ohne Zucker
  3. Vollwertiges Marzipan mit Honig

Für alle Varianten gilt, dass sehr fein gemahlene Mandeln gebraucht werden. Wer die „schnelle Nummer“, mit den fertig gemahlenen Mandeln aus dem Supermarkt, bevorzugt kann die Mandeln trotzdem nochmal in den Mixer werfen um ein noch samtigeres Ergebnis zu erzielen. Bei den fertig gemahlenen Mandeln ist auch noch darauf zu achten, dass diese Mandeln weniger Flüssigkeit enthalten als selbst eingeweichte oder gekochte Mandeln. Deshalb kann es sein, dass mehr Rosenwasser oder Honig bzw. weniger Carob-Pulver benötig wird.

Wenn ihr nur Marzipanrohmasse wollte braucht ihr am Ende den Teig nicht zu Kugeln formen sondern wickelt ihn einfach in Frischhaltefolie und lagert ihn im Kühlschrank.

Ich habe meine Marzipankartoffeln mit selbst blanchierten Mandeln, Honig und Xylit gemacht. Also ihr seht, eine Kombination aus allen drei Rezepten ist natürlich auch möglich und eurer Kreativität sing keine Grenzen gesetzt.

Die Rohkost/Vegan-Variante: Selbstgemachtes Marzipan mit Datteln

Zutaten

  • 200 g Mandeln, 6-8 Stunden einweichen
  • 80 g Datteln
  • 60 g Carobpulver und etwas zum wälzen
  • 1 TL Vanillepulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Maca Pulver
  • 30 g Kokosöl

Zubereitung
Das Kokosöl schmelzen, dabei das Öl nicht erhitzen! Die eingeweichten Mandeln abtropfen lassen und in der Küchenmaschine fein mahlen. Die Datteln ebenfalls zerkleinern in der Küchenmaschine. Das Kokosöl und die restlichen Zutaten zur Teigmasse hinzufügen und alles mit den Händen so gut durchkneten, dass ein glatter Teig entsteht.
Den Teig in Kugeln mit ca. 2 cm Durchmesser formen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. In dieser Zeit wird das Kokosöl wird hart. Zum Schluss die Kugeln durch das Carob Pulver wälzen.

Die Vollwert-Variante: Selbstgemachtes Marzipan mit Honig

  • 200 g Mandeln
  • 100 g Honig
  • ungesüßtes Kakaopulver zum wälzen
  • 10 Tropfen Bittermandelöl
  • Optional: 10 -20 g Rosenwasser (Variiert je nach Feuchtigkeit der Mandeln)

Mandeln schälen
Wer noch ungeschälte Mandeln verwendet sollte Sie für das Marzipan schälen. Das geht ganz einfach indem man einen kleinen Topf nimmt in den die Mandeln hineingegeben werden. Nun so viel Wasser in den Topf füllen, dass die Mandeln gut bedeckt sind. Das Wasser zum Kochen bringen und die Mandeln zwei bis fünf Minuten kochen lassen. Danach die Mandeln in ein Sieb gießen und sie mit kaltem Wasser abschrecken. Nun sollte sich die Haut fast alleine lösen. Einfach eine Mandel zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen, am stumpfen Ende drücken und der weiße Mandelkern flutscht aus der Schale raus.

Zubereitung
Anschließend die Mandeln in der Küchenmaschine fein mahlen. Den Honig und das Bittermandelöl hinzugeben und optional das Rosenwasser. Wer Rosenwasser verwendet sollte es langsam zu dem Teig dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten, Kugeln formen, in Kakao wälzen und direkt genießen.

Die Low Carb-Variante: Selbstgemachtes Marzipan ohne Zucker

Zutaten

  • 200 g Mandeln Blanchiert und sehr fein gemahlen
  • 100 g Xylit fein gemahlen
  • ungesüßtes Kakaopulver zum wälzen
  • 10 Tropfen Bittermandelöl
  • Optional: 10 -20 g Rosenwasser (Variiert je nach Feuchtigkeit der Mandeln)

Zubereitung
Die Mandeln mit dem Xylit vermengen. Bittermandelöl sowie Rosenwasser nach und nach ebenfalls zugeben und alles einige Minuten kneten, bis die Masse geschmeidig ist. Kugeln formen, in Kakao wälzen und direkt genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.