Herzenssache: Sternenkinder

Ich möchte euch heute ein Projekt vorstellen, welches mir sehr nah gegangen ist. Das Projekt heißt „Herzenssache – nähen für Sternchen und Frühchen“.
Frühchen sind Kinder, die viel zu früh auf die Welt kommen – lange vor ihrem eigentlichen Geburtstermin. Sie sind noch sehr klein und wiegen nur sehr wenig deshalb bleiben sie noch im Krankenhaus und werden dort aufgepäppelt. Hier hoffen die Eltern dann mehrere Wochen lang, dass sie ihre kleinen Überlebenskünstler bald mit nachhause nehmen können.

Babys wird das Leben geschenkt,
Frühchen müssen es sich erkämpfen.

Die Industrie bietet leider keine kleinen Kleidungsgrößen an, deshalb liegen die Frühchen oft nackt in ihrem Brutkasten und bei der Entlassung aus dem Krankenhaus gibt es auch noch nichts in das sie reinpassen. Hier kommt die Organisation „Herzenssache“ ins Spiel:

„Ein Kind ist das größte Wunder, dass es auf dieser Welt gibt. Leider haben nicht alle Kinder das Glück gesund und zeitgerecht das Licht der Welt zu erblicken.
Sie kommen als Frühchen oder Sternenkinder in unsere Welt. Ihre Eltern erleben zum Teil über Wochen den Klinikalltag. Sie bangen, hoffen oder trauern…
Den Schmerz und die Ängste können wir ihnen nicht nehmen, aber wir können ihnen etwas Freude und Farbe im Alltag schenken.“

Die Organisation „Herzenssache“ spendet farbenfrohe Kleidungsstücke für die kleinen Kämpfer, die zu früh das Licht der Welt erblickten. Diese Spenden gehen an Kliniken und Privatpersonen. Leider gibt es auch kleine Sternchen, die Ihren Kampf verloren haben auch hier werden Kleidungsstücke an Kliniken oder auch direkt an Bestatter gespendet.
Seit ein paar Jahren dürfen auch Kinder, die mit einem Gewicht von unter 500g geboren, beerdigt und standesamtlich eingetragen werden. Für die betroffenen Familien werden liebevolle Einschlagdecken fürs Erdenbettchen genäht.

Es wird übrigens nicht nur genäht, wer stricken, häkeln oder basteln möchte kann dies ebenfalls tun!

Darüber hinaus werden die Eltern von Sternchen und Frühchen unterstützt. Den Eltern von Frühchen soll es außerdem ermöglicht werden, passende Kleidung für ihr Baby zu bekommen.

Das Projekt gibt es schon seit Juni 2015 und hat auf Facebook über 10.000 Abonnenten. Schon nach sehr kurzer Zeit hat das Projekt sich zu einem anerkannten und gemeinnützig eingetragenen Verein entwickelt. Es haben sich viele fleißige kreative Bienen zusammengetan und unterstützen den Verein tagtäglich.

Eine fleißige Biene ist die Schwester meines Freundes. Manch einer kennt Sie schon, Sie ist das Gesicht hinter dem Blog:  vielesachenselbermachen.
Durch Sie habe ich das Projekt am Pfingstwochenende kennengelernt. Von der Organisation hat Sie eine Kiste mit zugeschnittenen Stoffen bekommen. Zu nähen sind hier z.B. Schühchen, Mützen, Bodys, Geruchstücher, Einschlagdecken und vieles mehr!
Sie hatte die Bodys dabei in Größe 38 und 44. D.h. diese Winzlinge sind kleiner als einen halben Meter! Wie gut, dass ich meine neue Nähmaschine dabeihatte, denn ich bekam sofort Lust ihr zu helfen.

Zusammen haben wir 8 Bodys genäht. Ich finde es besonders schön, dass sie alle so unglaublich farbenfroh sind. Besonders angetan war ich von dem rosa Hasenstoff und dem grauen Glitzer Sternchenstoff. Sie selbst hat aus ihren eigenen Stoffresten noch Bodys gezaubert, denn ihr Ziel ist es ein 10 kg Packet zurück zu schicken.

Frühchen Bodys
Frühchen Bodys
Frühchen Bodys
Frühchen Bodys

Wer das Projekt auch unterstützen möchte kann das ganz nach belieben durch eine Geldspende, Stoffspende, oder diverse Engagements (nähen, stricken, basteln…) machen.

Hier der Link zur Seite: herzenssache-nfsuf
Facebook: Herzenssache.e.V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.