Quark-Beeren Torte

An meinem Geburtstag bin ich morgens aufgewacht und hatte Lust mir einen schönen Kuchen zu backen. Wobei auf backen hatte ich dann doch keine Lust, bei über 30°C war mir mehr nach etwas Erfrischendem. Was wollte ich machen? Einen leckeren Schokoladen Kuchen? Eine Espresso-Torte? Himbeer-Quark Kuchen? Oder doch lieber die frischen leckeren Brombeeren aus dem Wald verwenden? Zucker frei soll es sein! Auch glutenfrei! Und aufgrund der Temperaturen kam noch ungebacken hinzu.

Ich habe dann nach Rezepten gesucht. Das Problem war, es gab zu jeder Vorliebe ein Rezept. Aber ich wollte doch nur EINEN Kuchen. Also habe ich mich für eine Brombeer-Quark-Torte entschieden, mit einem Kuchenboden, der nicht gebacken werden muss und leicht nach Espresso schmecken soll.

Nur dafür gab es kein Rezept. Also habe ich mir selbst eins zusammengebastelt.

Zutaten:

Kuchen-/Tortenboden

  • 30 g Chiasamen
  • Doppelter Espresso
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 130 g geraspelte Kokosnussflocken
  • Optional: Etwas Bitter Mandel oder Orange
  • 30 g Kakao
  • 50 g Xylit
  • 130 g Kokosnussöl

Für den Belag:

  • 500 g Joghurt (1,5%)
  • 1 kg Magerquark
  • 250 g Brombeeren
  • Vanille
  • 140 g Xylit
  • 1 Limette
  • 10 Blatt Gelatine

Toping: Brombeeren

Kuchenboden

  1. Chiasamen mit Espresso verrühren und 5 Minuten quellen lassen.
  2. Xylit bei geringer Hitze in einem Topf schmelzen und das Kokosnussöl dazu geben bis es flüssig ist. (Im Sommer ist es das schon)
  3. Alle trockenen Zutaten vermischen. Die Chia-Espresso und die Xylit-Kokos Mischung dazu geben.
  4. Eine Kuchenform mit der Masse füllen und gleichmäßig verteilen. Am besten mit der Rückseite von einem Löffel festdrücken. Für ca. 30 Minuten kaltstellen.

Belag

  • Gelatine in kaltes Wasser Blatt für Blatt legen und für 5 Minuten ziehen lassen. (Wichtig sonst verklebt sie!)
  • Einen Teil der Brombeeren pürieren.
  • Joghurt, Quark, Vanille und Püree verrühren
  • Xylit langsam in einem Topf schmelzen.
  • Die Gelatine dazu geben bis sie sich verflüssigt. Achtung: Sie darf nicht kochen! Nur erwärmen.
Gelatine
  • Jetzt geben wir von der kalten Quark-Mischung etwas zu warmen Gelatine. Diese Mischung rühren wir unter den restlichen Quark.
  • Anschließend holen wir den kalten Kuchenboden aus der Kühlung und verteilen ein paar Brombeeren auf dem Kuchenboden.
Brombeer-Quark-Torte
  • Anschließend verteilen wir die Quark-Mischung auf dem Kuchenboden und verteilen noch oben drauf ein paar weitere Brombeeren. Nun stellen wir die Torte für mindestens 3 h kalt.
Brombeer-Quark-Torte

Die Torte wird sehr schnittfest und macht pappsatt. Ich hoffe Sie schmeckt euch genauso gut wie meiner Familie und mir.

Brombeer-Quark-Torte
Brombeer-Quark-Torte
Brombeer-Quark-Torte
Brombeer-Quark-Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.