Einfluss der Nahrung auf dein Gehirn

Wie fühlst du dich nach dem Essen? Es soll dir ja schließlich Energie geben. Bist du danach Energiereicher? Oder Träge? Müde? Vielleicht sogar aggressive? Traurig? Hibbelig? Vielleicht hast du sogar schon einmal festgestellt, dass bestimmtes Essen dein Gemüht verändert.

Ich selbst neige dazu traurig und depressiv zu werden, wenn ich Zucker essen. Das ist mir jetzt beim schreiben meiner Masterarbeit aufgefallen. Ich stand unter Stress und habe vermehrt süß gegessen und diesen nicht durch Sport verbrannt, dadurch wurde der Effekt verstärkt. Ich bin nicht nur häufiger krank geworden, sondern hatte auch ziemlich fiese Stimmungsschwankungen. Aber kann das wirklich sein? Steht meine Subjektive Wahrnehmung mit der Wissenschaft im Zusammenhang?

Selbst Norbekov beschreibt in seinem Buch „Eselsweisheit – Der Schlüssel zum Durchblick oder wie sie Ihre Brille loswerden*“, dass man sein Befinden nach einer Mahlzeit dokumentieren soll und dass über mehrere Wochen. So könne man laut ihm sein allgemeines Befinden und seine Stimmungsveränderung besser wahrnehmen und sogar Allergien oder Intoleranzen auf Nahrungsmittel feststellen. Interessant oder?

Kann die Ernährung tatsächlich einen direkten Einfluss darauf haben wie ich mich fühle? Ob ich depressiv bin? Glücklich? Hat mein Essen sogar einen direkten Einfluss darauf welche Entscheidungen ich treffe? Wie ich mich Verhalte?

Spannende fragen oder? Ich bin der Meinung ja. Denn ich habe es an mir selbst beobachtet und festgestellt welche Nahrungsmittel mir guttun und welche weniger gut für mich sind. Interessanterweise konnte ich durch meine langen Fastenzeiten meinen Körper noch besser kennen- und verstehen lernen. Und trotzdem esse auch ich süß obwohl ich um die schädigende Wirkung weiß und sie fühle. Warum? Weil Zucker süchtiger macht als Kokain.

Arte hat einen Interessanten Beitrag dazu verfasst in dem es um die Auswirkungen von Zucker auf das Gehirn geht. Dieser Beitrag hat mir selbst noch einmal vor Augen geführt wie viel Einfluss das gegessene auf mein Befinden hat. Ich möchte frei von Süchten sein, du auch?

Hier der Beitrag:

Unser Hirn ist, was es isst

Link fals oben das Video nicht funktioniert: https://www.arte.tv/de/videos/082725-000-A/unser-hirn-ist-was-es-isst/

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.