Pullover Schnittmuster kopieren

Beim Stoffe bummeln ist mir ein wunderschöner grauer Stoff in die Hände gefallen. Ich dachte mir sofort: „aus dem mache ich einen schönen Pullover!“. Als Schnittmuster habe ich einen alten Pullover genommen und mir den Schnitt abgepaust.

Ich habe so auch schon ein Kleid und T-Shirts „kopiert“. Hier kann ich sicher sein, dass die Kleidungsstücke passen. Wie das kopieren der Schnitte funktioniert ist HIER erklärt.

Verwendet habe ich:

  • Schneiderkreidestift *
  • Wonder Clips *
  • Overlockgarn *
  • Zwillings-Stretch-Nadel *
  • Zeitungspapier & Stift zum abpausen (Achtung nicht wie ich den Stoff anmalen 😀 )
  • und natürlich einen schönen Stoff eurer Wahl. Ich habe beim Stoffkauf dieses Mal den Stoff über meinen Arm gelegt um zu prüfen ob er kratzig ist oder anschmiegsam. So habe ich diesen schönen Stoff entdeckt und nicht wie schon sehr oft mich von den schönen Farben täuschen lassen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.